Das Potenzial von e-Payment am deutschen Markt weiter ausbaufähig

Am deutschen Markt ist das Potenzial der elektronischen Zahlungssysteme (e-Payment) immer noch nicht richtig ausgebaut.

Sicherheitsbedenken stellen bislang immer noch hohe Hürden dar

Am deutschen Markt ist das Potenzial der elektronischen Zahlungssysteme (e-Payment) immer noch nicht richtig ausgebaut. E-Payment und e-Commerce haben für deutsche Firmen zwar weiterhin eine große Bedeutung, fehlende Technologien auf der Seite Anbieter und Sicherheitsbedenken stellen sich bislang aber immer noch als hohe Hürden für den größeren Erfolg von e-Payment dar. Dies hat jetzt eine Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) zu Tage gefördert. In den kommenden 24 Monaten wird jedoch mit einem deutlichen Anstieg der e-Commerce Bedeutung gerechnet. Die Zahlungsmöglichkeit In-App-Payment über innovative Smartphones wird in Zukunft den wichtigsten Trends im e-Payment darstellen.

Sofortüberweisung ist das am meisten genutzte e-Payment System

Dabei ist Sofortüberweisung das am meisten genutzte e-Payment System (51,4 %). Außerdem nutzen weitere 12,4 % Sofortüberweisung. Der Komfort und die Schnelligkeit sind die entscheidenden Kriterien für die Nutzung von Sofortüberweisung im Internet. Hier ist es vor allem auch für die Händler wichtig, dass solch ein e-Payment Vehikel niedrige Zahlungsausfälle zu verzeichnen hat und obendrein eine seriöse Sicherheit vermittelt. Hinzu kommen weiter Kriterien wie Kundenfreundlichkeit, eine bequeme Handhabung und eine schnelle Abwicklung. Insgesamt wird die Entwicklung des Bezahlportfolios bei Online-Händlern positiv bewertet. So erklären 80,3 % der während der Studie befragten Händler, dass nach der Implementierung neuer Bezahlmöglichkeiten Umsatzsteigerungen zu verzeichnen waren.

TÜV-Zertifizierung sorgt für Vertrauen beim Kunden

Schließlich gewinnt das Internet allgemein als Absatzkanal für den Handel eine immer wichtigere Bedeutung. Große Unternehmen, die zuvor auch andere Vertriebskanäle nutzten, setzen nun viel häufiger auf das Online-Geschäft. Sechs von zehn Euro werden momentan im Versandhandel durch e-Commerce in die Kassen gespült. Sehr wichtig ist hier – wie oben bereits erwähnt – natürlich auch die Sicherheit. So hat das Online-Bezahlsystem Sofortüberweisung eine TÜV-Zertifizierung, über 14.000 Händler setzen dieses e-Payment Medium im In- und Ausland bereits ein. Wichtig ist dem Kunden dabei, dass er sich bei diesem e-Payment Verfahren nicht zu registrieren braucht, auch die Einrichtung und Aufladung eines Zwischenkontos ist dabei nicht von Nöten. Die Übermittlung von Kreditkartendateien fällt ebenfalls komplett weg. Lediglich die Zugangsdaten zum Online-Banking werden abgefragt, um die Zahlung im Onlineshop in die Tat umzusetzen. Hier sorgt die entsprechende TÜV-Zertifizierung für Vertrauen beim Kunden. Digitale Güter und Waren können dann schnell auf den Weg gebracht werden, da diese e-Payment Möglichkeit die Echtheitsbestätigung an den Anbieter beinhaltet.

Foto: V. Yakobchuk – Fotolia

Ähnliche Berichte:

Tags: ,